AutoGas Umrüstung -Tanken Sie für die Hälfte

 

GRATIS Auto Ratgeber jetzt anfordern und sofort nützliche Tipps lesen! 

Alle Infos zum Thema AutoGas finden Sie hier! 

Alle weiteren Fragen beantworten wir auch gerne persönlich!

 

 

 
Wir bieten Umrüstungen für alle Fabrikate und Modelle 
Bei uns erfahren Sie alles über den Umbau von Fahrzeugen auf Gasbetrieb.

Wir sind die führende Fachwerkstatt für den Einbau und die Wartung von AutoGas-Anlagen aller Fabrikate in Solingen mit eigener AutoGas-Tankstelle.

2008 wurden wir als einer der ersten Einbaubetriebe in Deutschland vom TÜV zertifiziert. Um Ihnen einen noch besseren Service zu bieten und die große Nachfrage bewältigen zu können haben wir Ende letzten Jahres unser neues AutoGas Center auf der Bismarckstraße eröffnet. Durch Fortbildung und Zertifizierung sind unsere Mitarbeiter zu Experten für Autogasanlagen geworden.  
Der Umbau ist bei fast allen Modellen und Fabrikaten möglich. 


Paketpreise:
für 4 Zylinder Fahrzeuge 2.850,- EUR incl. Mwst.
für 6 Zylinder Fahrzeuge 3.250,- EUR incl. Mwst.
für 8 Zylinder Fahrzeuge 3.750,- EUR incl. Mwst.

 

Zu unseren kompletten Angebot gehören:

  • Einbauberatung vorab
  • LPG Flüssiggasanlage incl. Montage
  • Grundeinstellung und Feinjustierung per Computertechnik
  • Reserveradmuldentank
  • Abgasgutachten
  • Dichtheitsdruckprüfung
  • TÜV Eintragung incl. Gebühren
  • 1. Gasfüllung
  • kostenfreier Ersatzwagen während der Einbauzeit (ca.1 Woche)
  • Grundinspektion nach ca. 2.000 km
  • Einbau durch speziell geschulte KFZ-Meister mit GAP-Prüfung und GSP - Prüfung

 
Gerne bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit zu einer Probefahrt mit einem Gasfahrzeug an.
Besuchen Sie unsere Ausstellung und überzeugen Sie sich vor Ort von unserer Umbauqualität.

 

Infos zur Autogasumrüstung

Der erste Motor war ein Gasmotor...
Nikolaus August Otto baute den ersten Viertakt-Gas-Verbrennungsmotor bereits 1876.
Benzingetriebene Motoren wurden erst zehn Jahre später entwickelt.


Flüssiggas, auch als Autogas oder LPG bekannt, ist ein Gemisch aus Propan und Butan und hat sich für motorische Zwecke in der Praxis bereits seit Jahrzehnten bestens bewährt. Unter anderem wird es besonders als wirtschaftlicher und umweltschonender Kraftstoff geschätzt, da seine saubere Verbrennung nicht nur die Motorlebensdauer deutlich verlängert, sondern auch die Umwelt weniger belastet. Bei einer Autogasumrüstung sind keine mechanischen Veränderungen am Motor erforderlich. Die Autogasanlage wird ergänzend zum Benzinantrieb installiert. Die Grundausstattung des Fahrzeugs bleibt erhalten.


Es kann jederzeit, auch während der Fahrt, durch einen Schalter am Armaturenbrett von Autogas auf Benzin umgestellt werden. Dies gilt natürlich auch umgekehrt. Autogas-Umrüstung ist die günstigste Alternative des Autofahrens. Autogas als Treibstoff kostet weniger als die Hälfte des Benzinpreises und dadurch ist Autogasfahren um ca. 50% billiger. Mit einer steigenden Tendenz der LPG Gastankstellen ist auch ein ausreichendes Gastankstellen Netz vorhanden.


Autogas kann sich auch mit Diesel wirtschaftlich und umwelttechnisch messen. Bei Neukauf eines Autos sollten Sie dies bedenken. Ökologische Vorteile, bewährte Technik und wirtschaftliche Attraktivität für den Nutzer haben Autogas weltweit zur Kraftstoff-Alternative Nummer eins gemacht.

Die Nachfrage nach Autogas Einbau ist in den letzten Monaten in Frankreich, England, Schottland sowie auch in der Bundesrepublik Deutschland stark angestiegen. Dieser positive Trend, Autofahren ohne Benzin und Diesel, wurde von der Bundesregierung belohnt und der Steuersatz für Autogas bis Ende 2018 festgeschrieben.

 

Autogas Einbau Kosten sind je nach Fahrzeugtyp unterschiedlich und bewegen sich zwischen 2.850 € u. 3.950 € . Diese Mehrkosten sind aber wesentlich niedriger als die Anschaffung eines Dieselfahrzeuges. Zu berücksichtigen sind auch der KFZ Steuervorteil und die günstigere Einstufung in der Versicherung gegenüber Dieselfahrzeuge. Nur auf Treibstoffkosten gerechnet zahlt sich ein Autogasumbau schnell aus und davon profitieren nicht nur die Vielfahrer. Allerdings ergibt sich im Autogasbetrieb gegenüber Benzin- oder Dieselantrieb ein höherer Kraftstoffverbrauch. Dies ist auf den geringeren Energiegehalt von Autogas zurückzuführen. Der Literverbrauch autogasbetriebener Fahrzeuge im Vergleich zu Benzinfahrzeugen liegt etwa 10-20% höher (je nach Fahrweise).

 

Zur Umrüstung auf Flüssiggas sind alle Ottomotoren geeignet. Es spielt keine Rolle, ob sie mit Turbo oder Kompressor aufgeladen sind. Allerdings sind die neuen Direkteinspritzungsmotoren (z.B. FSI von VW oder Audi) für den Umbau nicht zu empfehlen, da es zur Zeit noch keine zuverlässigen Umrüstsätze auf dem Markt gibt. Die im Netz verbreiteten Gerüchte, dass die zusätzliche Benzineinspritzung von 7-10% alle Probleme beseitigen kann, entspricht aus zwei Gründen nicht der Wahrheit.
Erstens ist dies technisch nicht möglich und zweitens in Deutschland auch nicht erlaubt.

 

Erdgas oder Flüssiggas?
Im direkten Vergleich zu Erdgas hat Autogas viele Vorteile. Die Kosten für eine Flüssiggasumrüstung sind niedriger, die Reichweite ist größer und der Tank kleiner und leichter als bei Erdgasfahrzeugen. Hinzu kommt die starke Verbreitung von Autogas im Ausland, wo europaweit mehr als 10.000 Tankstellen zur Verfügung stehen, ganz im Gegensatz zu Erdgas.
Ein besonderer Pluspunkt ist der geringe Platz, den ein Autogas-Tank benötigt, da er meist in der Mulde für das Reserverad untergebracht werden kann und so keinen Stauraum verschenkt. Flüssiggas verflüssigt sich bereits unter geringem Druck und nimmt nur noch 1/260 seines gasförmigen Volumens ein. Daher beträgt der Speicherdruck in einem Autogastank nur 8 bar. Im Gegensatz dazu ist die nachträgliche Aufrüstung eines Fahrzeuges für Erdgas allein schon wegen der Beherrschung von rund 250 bar Betriebsdruck im Fahrzeugtank für den privaten Autofahrer zu teuer. Die nachträgliche Aufrüstung herkömmlicher Ottomotoren für Flüssiggas ist dagegen technologisch relativ einfach, preiswert und ohne Komfortverlust zu leisten.

 

Autogasumbau - die Vorteile
Autogas, das zum Antrieb von Verbrennungsmotoren verwendet wird, eignet sich als Kraftstoff ebenso gut wie Benzin oder Diesel. Der Einsatz von LPG Flüssiggas für motorische Zwecke hat sich in der Praxis seit Jahrzehnten bewährt. Autogas bietet den Vorteil, dass es in herkömmlichen Otto-Motoren auf einfache Weise eingesetzt werden kann.
Die meisten Autogas Fahrzeuge werden bivalent betrieben, d.h. das Auto kann wahlweise mit Autogas oder Benzin betrieben werden. Sollte der Autogasvorrat aufgebraucht sein, schaltet eine elektronische Steuerung automatisch auf Benzin um. Diese „bivalente“ Lösung ist die gebräuchlichste und hat den Vorteil, dass sich die Reichweite verdoppelt. Zusätzlich ist sie sehr praktisch in der gegenwärtigen Aufbauphase des Autogas Tankstellennetzes.


Ein anderer Vorteil ist die Wirtschaftlichkeit, denn die Fahrt zur Tankstelle ist zu einem teueren Vergnügen geworden. Was bislang noch als selbstverständlich gilt, wird immer mehr zum kostspieligen Muss für Arbeitnehmer, Pendle und Vielfahrer: Autofahren. Die Benzinpreise steigen stetig und beweisen einmal mehr, wie wichtig Alternativen sind, nicht nur der Umwelt zuliebe. Mit Autogas – Flüssiggas als Kraftstoff – steht eine sichere und vor allem kostengünstige Alternative zur Verfügung. Im Hinblick auf die Literpreise ist Autogas tanken wesentlich billiger als Benzin, das längst mehr als ein 1,40 pro Liter kostet und alles deutet darauf hin, dass es weiter steigt. Autogas kostet hingegen nur ca. 0,70 Euro pro Liter und reduziert so die Treibstoffkosten um die Hälfte. Es ist noch wichtig zu bemerken, dass die Stabilität des Gaspreises sicher festgelegt ist durch das Mineralölsteuergesetz, das unveränderte Preise mindestens bis 2018 garantiert.

 

Vorteile auf einem Blick:

  • Reduzierung der Kraftstoffkosten
  • stabiler Autogaspreis
  • außergewöhnlich hohe Klopffestigkeit (110 Oktan)
  • problemloser Einbau in Fahrzeuge mit Otto-Motoren
  • problemloses Umschalten von Gas auf Benzin (auch während der Fahrt)
  • umweltfreundlich durch geringe Schadstoffemissionen
  • weiche und schonende Verbrennung
  • geringer Lärm, Motor läuft deutlich leiser
  • kurze Amortisationszeiten
  • Motor und Zündkerzen haben eine wesentlich längere Lebensdauer
  • Umwelt

Die ökologischen Vorteile für Autogas zeigen sich vor allem in den regionalen wie auch globalen Wirkungen. Der Kraftfahrzeugverkehr ist einer der größten Ursachen der Luftverunreinigung, besonderes in Städten und Ballungsgebieten führen die Abgase zu gravierenden Beeinträchtigungen der Umwelt. Gefragt sind moderne und zukunftsweisende Konzepte. Autogasfahrzeuge erfüllen schon heute diese Anforderungen und reduzieren erheblich die Umweltbelastungen.
Sämtliche Vergleiche (Autogas/Benzin/Diesel) belegen, dass Autogas gerade im Bezug auf den Schadstoffausstoß ein sehr attraktiver Kraftstoff ist. Mit ihm können Flottenbetreiber aber auch Privatpersonen die Umwelt spürbar entlasten ohne dabei auf Mobilität verzichten zu müssen. Energie und Technik dazu stehen bereit. Gerade im Hinblick auf steigende Emissionsbelastungen der Innenstädte bieten moderne gasbetriebene Fahrzeuge entscheidende ökologische Vorteile.
Dieses Umweltplus ist mit keinerlei Einbußen bei Fahrtkomfort oder Motorleistung verbunden. Zudem verursachen Autogasfahrzeuge bis zu 50 % weniger Lärm als Dieselfahrzeuge, wofür eine weichere Kraftstoffverbrennung im Motor verantwortlich ist .
Autogas enthält keine schadstoffbildenden Zusätze und verbrennt fast rückstandfrei. Bis zu 80% weniger Schadstoffe gibt ein Autogas-Fahrzeug an die Umwelt ab als Benzin- oder Dieselfahrzeuge. Der Ausstoß gesundheitsschädlicher Abgasbestandteile wie Benzol, Aldehyde und polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK) wird deutlich herabgesetzt.


Jedes Autogas-Fahrzeug spart bei einer jährlichen Fahrleistung von 35 000 km ca. 1,19 t CO2 ein. Nach dem Fortschrittsbericht der Bundesregierung zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie könnten im Jahr 2020 rund eine Million Autogas-Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen rollen. Diese Autogas-Fahrzeuge würden jährlich unsere Umwelt um rund 1,2 Mio. t CO2 entlasten.

 

Sicherheit
Der Betrieb eines Fahrzeuges mit Flüssiggas ist genauso gefährlich oder ungefährlich wie der Betrieb mit Benzin, vorausgesetzt, die Sicherheitsbestimmungen werden beachtet und die Autogasumrüstung wird fachgerecht ausgeführt.
Der Gastank besteht aus einem etwa 3,5 mm starkem Stahl. Bei einem evtl. Unfall wird der tief im Kofferraum eingebaute Autogas Tank kaum beschädigt. Zusätzlich ist der Tank mit einem so genannten Rohrbruchventil ausgestattet. Sollte die Gasleitung durch einen mechanischen Einfluss einmal brechen oder beschädigt und somit undicht werden, so schließt dieses Rohrbruchventil in einem Bruchteil einer Sekunde den Tank und es kann kein Flüssiggas ausströmen. Dieses Ventil spricht in dem Augenblick an, sobald kein Gegendruck in der Gasleitung herrscht.
Der Benzintank hingegen besteht aus dünnwandigem Blech oder Kunststoff, welche sich leicht verformen lassen. Bei vielen Fahrzeugen unter dem Kfz angebracht, kann der Benzintank durch mechanische Einwirkungen, wie z.B. bei einem Auffahrunfall auseinander reißen; Benzin läuft aus. Dann genügt ein Funke, hervorgerufen durch einen Kurzschluss an der elektrischen Anlage des Kfz, was einen folgenschweren Fahrzeugbrand verursacht.
Auch ein Vergaserbrand mit Benzin löst einen Fahrzeugbrand aus. Die Zerstörung eines Autogas Nachrüstung Behälters erfordert jedoch wesentlich höhere Kräfte als die Beschädigung eines Benzintanks. Die Sicherheitsvorschriften des TÜV sind streng!

 

PARKEN IN ÖFFENTLICHEN TIEFGARAGEN ERLAUBT SEIT 1988!
Auch wenn immer wieder Gegenteiliges in der Presse oder im Internet zu lesen ist, bereits in der Mustergaragenverordnung von 1988 wurde das Abstellen von Kraftfahrzeugen , die mit Autogas betrieben werden, auch in Tiefgaragen und Parkhäusern erlaubt. Anders lautende Meldungen
sind definitiv falsch.

 

Flüssiggastank
Als Kraftstofftank für Autogas-Fahrzeuge wird ein spezieller Autogastank verwendet, der mit entsprechenden Absperr- und Sicherheitseinrichtungen ausgerüstet ist. Der druckfeste Behälter besteht aus etwa 3,5 mm starkem Stahl. Zusätzlich sind die Tanköffnungen mit einem Rohrbruch- und einem Rückschlagventil ausgestattet. Diese schließen sofort, sollte die Gasleitung oder Füllleitung durch mechanischen Einfluss beschädigt werden, und verhindert in Sekundenbruchteil, dass Autogas ausströmt. Der Tank kann innerhalb des Fahrzeuges, z.B. in der Reserveradmulde oder im Kofferraum montiert werden (auch Unterflurmontagen sind möglich). Obwohl der Tank unter 10 bar Druck steht, ist er die stabilste Komponente im Auto. Es gibt zwei Bauformen von Gastanks: die Zylindertanks und die Reserveradstanks (sog. Toroids). Das Tanken von Autogas ist durch die Ausrüstung des Fahrzeugs ebenso einfach und sicher wie das Tanken von Benzin oder Diesel. Jeder einzelne Tankbehälter, der in den Handel gelangt, wird einer sorgfältigen Prüfung unterzogen und vom Hersteller mit einer fortlaufenden Nummer versehen. Jeder installierter Autogas-Tank durchläuft eine umfangreiche Sicherheitsprüfung. Die bestandene Prüfung wird mit einer Prüfbescheinigung bestätigt.

 

OMEGAS Anlage
Das sequenzielle Einspritzsystem LANDIRENZO OMEGAS zählt zu den neuesten Systemen zum Umschalten von Benzin auf Flüssiggas im gasförmigen Zustand, die auf dem Markt anzutreffen sind. Das Prinzip, nach dem die Gas-Steuerung die Einspritzzeiten der Gasinjektoren berechnet, basiert auf der Erfassung der Benzineinspritzzeiten während des Betriebs mit Gas auf internen Emulationsimpedanzen der Gas-Steuerung. Das bedeutet, dass die Motorkontrolle der Benzinsteuereinheit überlassen wird, während die Gassteuereinheit die Aufgabe hat, die von der ersten Steuereinheit für die Benzineinspritzer erzeugten Steuersignale in für die Gasinjektoren geeignete Steuersignale umzuwandeln.Dadurch ist das System nur minimal invasiv bezüglich des ursprünglichen Benzinsystems und kann wirksam mit den Hauptfunktionen (Mischungskontrolle, Cut off, EGR, Purge Canister, Schnitt weil hochtourig, usw.) und den Sekundärfunktionen (Kontrolle Klimaanlageaktivierung, Servolenkungsüberdruck, elektrische Ladungen, usw.) des letzteren integriert werden.Um eine perfekte Kohärenz mit dem Benzinsystem zu gewährleisten, führt die Gas-Steuerung die Gaseinspritzung am gleichen Zylinder durch, an dem die sich auf Benzin beziehende Einspritzzeit erfasst wurde. Die Gas-Steuerung erfasst jede einzelne Benzineinspritzzeit und wandelt diese in eine Gaseinspritzzeit um, um den am gleichen Zylinder installierten Injektor zu steuern. Der Injektor gibt somit die korrekte Gasmenge ab, die dem Ansaugkrümmer zugeführt wird.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Auto-Treffpunkt Stamm GmbH
Bismarckstr. 41-43
42659 Solingen

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.    7:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sa.           9:00 Uhr - 14:00 Uhr

Tel. +49 (0)212 - 81 17 09
Email: info@auto-stamm.de  

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt